Presse

02. Juni 2017

Erneut 5 Qualitäts-Sterne für Holzbau Gruber


Kirchweidach.

Zwischenzeitlich beteiligen sich allein in Bayern über 500 Zimmerer- und Holzbaubetriebe an der "Meisterhaft"-Aktion. Am 02. Juni 2017 fand für über 30 Mitgliedsbetriebe der Zimmerer-Innung Rosenheim die Auszeichnung mit dem Meisterhaft-Siegel statt.

Holzbau Gruber aus Kirchweidach erreichte hierbei erneut die höchste Qualitätsstufe von 5 Sternen.

Meisterhaft-Betriebe wollen mit ihrer Leistung hoch hinaus. Dafür stand symbolhaft auch der Ort der Urkundenvergabe auf dem Wendelstein. Dieses Ambiente für die Re-Zertifizierung habe man bewusst gewählt, sagte Schiller - um diesen Betrieben eine besondere Anerkennung für ihre hohen Qualitätsstandards auszusprechen.

 

Aktualisierung alle zwei Jahre

Gleichzeitig betonte Obermeister Schiller, dass das  "Meisterhaft"-Gütesiegel nicht dazu verleiten dürfe, sich auf seinen Lorbeeren auszuruhen. Denn die drei Sterneklassen werden immer nur für zwei Jahre verliehen. Bis zum Stichtag müssen die Meisterhaft-Betriebe ihren Status kontinuierlich neu unter Beweis stellen. So wird sichergestellt, dass die ausgezeichneten Betriebe immer am Puls der Zeit bleiben.

 

Der Kunde erkennt den Betrieb am Meisterhaft-Log

Für den Kunden ist die Teilnahme des Betriebs am Label Meisterhaft leicht an dessen Logo erkennbar. Wo "Meisterhaft" draufsteht, stecke Qualität drin, so Obermeister Schiller. Diese drückt sich aus durch überdurchschnittliche Leistungen in den Bereichen Fortbildung, Qualitätssicherung, Unternehmens- und Mitarbeiterführung und Technik. Darauf kann sich der Kunde einer Meisterhaft-Zimmerei verlassen. Schließlich überreichte Schiller den Betriebsinhabern ihre Meisterhaft-Zertifikate. Nun führen allein in der Zimmerer-Innung Rosenheim zehn Betriebe das Siegel Meisterhaft mit drei Sternen, fünfzehn Zimmereien das Siegel Meisterhaft mit vier Sternen und acht Holzbaubetriebe das Siegel Meisterhaft mit fünf Sternen.

Bildquelle: Manfred Berreiter

Urkunde »

17. Oktober 201

Pilotprojekt „smartshell reno“,
energetische Altbausanierung


Drei auf einen Streich

 

 

Weiterlesen »

 

04. April 2014

5 Qualitäts-Sterne für Holzbau Gruber


Qualitätsstufen bürgen für Qualität und Kompetenz

 

Kirchweidach. Man baut nicht oft im Leben – meistens nur einmal. Entsprechend wenig Erfahrung Bedeutung. Doch wem kann man vertrauen? Die deutsche Bauwirtschaft bietet hierfür eine klare Entscheidungshilfe: Seit mittlerweile zehn Jahren setzt die Qualitätsoffensive „Meisterhaft – Bauen mit Meisterqualität“ Maßstäbe. Mit dieser geschützten Wort-Bild-Marke empfehlen sich Meisterbetriebe als Fachbetriebe mit höchster Kompetenz und zuverlässiger Arbeit. Durch das Gütesiegel „Meisterhaft“ haben es potentielle Bauherren leichter, ein vertrauenswürdiges Bauunternehmen zu finden. Was vor einem Jahrzehnt als Qualitätsoffensive gestartet wurde, hat sich bis heute bestens etabliert.

Zwischenzeitlich beteiligen sich allein in Bayern über 500 Zimmerer- und Holzbaubetriebe an der „Meisterhaft“-Aktion. Holzbau Gruber aus Kirchweidach gehört zu den 29 Betrieben die mit der höchsten Qualitätsstufe von 5 Sternen ausgezeichnet worden sind. Das „Meisterhaft“-Siegel können ausschließlich Fachbetriebe erhalten, die Mitglied einer Innung des deutschen Baugewerbes sind. Alle haben einen Meistertitel oder eine vergleichbare Qualifikation und sind mit einem Vollhandwerk in die Handwerksrolle eingetragen.

Um das Gütesiegel zu behalten, müssen die Unternehmen regelmäßig ihre Leistungsfähigkeit bestätigen. Dazu wurde ein spezielles Qualifizierungsverfahren einführt und den beteiligten Unternehmen werden drei Qualitätsstufen zur Auswahl gestellt, die nach entsprechenden Voraussetzungen erreicht werden können. Das Zertifizierungssystem „Meisterhaft“ beinhaltet also klare Vorgaben, welche Anforderungen ein Baubetrieb erfüllen muss. Die Teilnahme am Qualifizierungsprocedere ist freiwillig.

Betriebe der „Drei-Sterne-Klasse“ beschäftigen qualifizierte Mitarbeiter, die immer auf dem neuesten Stand der Technik arbeiten. Für die nächste höhere Qualitätsstufe, der „Vier-Sterne-Klasse“ sind die Unternehmen zur ständigen Fortbildung und betrieblichen Eigenüberwachung verpflichtet. Und die „Fünf-Sterne-Klasse“ setzt eine externe Fremdüberwachung durch unabhängige Institute voraus.

Da die „Meisterhaft“-Betriebe ihre Leistungsfähigkeit alle zwei Jahre durch entsprechende Nachweise aufs Neue beweisen müssen, ist hohe Qualität in der handwerklichen Ausführung garantiert. Die Qualität von „Meisterhaft“ wird durch die Zertifizierung Bau GmbH, eine unabhängige Zertifizierungsstelle im Bauwesen mit Sitz in Berlin, überwacht. Das Unternehmen Holzbau Gruber hat sich vor 2 Jahren der Qualitätsoffensive angeschlossen und im Jahr 2015 auf das Siegel der 5-Sterne-Klasse erhalten.

Lesen Sie dazu auch das Interview, welches die Fachzeitschrift MIKADO mit Manfred Gruber geführt hat.

Zum Interview »

Urkunde »

14. März 2015

Engagement für Kinderkrebshilfe Balu


Kinder und Jugendliche freuen sich über Bowlingabend.

 

Fröhliche Gesichter gab es letzten Samstag, als die Jugendgruppe der Kinderkrebshilfe Balu aus Altötting, den Erlös unseres Weihnachtsmarktes in Form einer Spende in Empfang genommen hat.

Eine persönliche Übergabe der Spende lag uns sehr am Herzen. Mit den insgesamt 550 Euro, wurde für die Jugendpatienten der Kinderkrebshilfe ein Bowlingabend mit anschließendem Abendessen in Neuötting ermöglicht.

Ein herzliches Dankeschön Euch allen - Ihr habt den jungen Menschen zu einem sorgenfreien und ausgelassenen Abend verholfen!

 

Zertifizierung eines Passivhauses in Burghausen

04. April 2014

Zertifizierung und Passivhaushandwerker Forum


Alois Bernhart und Marcel Lanzinger bekommen vom Passivhauspapst Prof. Wolfgang Feist und Franz Freundorfer ihre Zertifikate für den zertifizierten Passivhaushandwerker überreicht.

Passivhaus Handwerkerforum an der Fachhochschule in Rosenheim ein voller Erfolg – „Mit knapp siebzig Teilnehmer am Passivhaus Handwerkerforum sind wir begeistert, unser Ziel mit fünfzig Teilnehmern schien mir schon sehr ambitioniert." so Martin Schaub Vorsitzender des Passivhauskreises. Dr. Wolfgang Feist zeigte auf, dass Passivhaushandwerker unglaubliche Menge von Energie in Form der eingesparten Kilowattstunde "erzeugen" und das diese Kilowattstunde nur 5-8 Eurocent kostet.

 

Mit Pioniergeist in die Zukunft


Ist es sinnvoll den eigenen Betrieb in Sachen Energieeffizienz umzukrempeln? Oder übersteigen gar die Kosten für Weiterbildung den Nutzen? Eine Betrachtung mit gelebter Erfahrung.

Zum Artikel »

 

 

 

 

 

 



Staatspreis für Mitarbeiter


Herr Bernd Sibler, Staatssekretär im Staatsministerium für Unterricht und Kultus verlieh vor kurzem die Staatspreisurkunden im Haberkasten Mühldorf.

Er gratulierte den Absolventen verschiedener Weiterbildungskurse vom Bildungszentrum Altötting-Mühldorf zu Ihrem überdurchschnittlichen Erfolg. Für Ihre hervorragenden Leistungen in der Abschlussprüfung zur Betriebswirtin (HWK) wurde auch Sonja Gruber ausgezeichnet. Sie erhielt hierfür den Meisterpreis der Bayrischen Staatsregierung.

 

 

 

 

HOLZBAU GRUBER

Manfred Gruber

Haid 10

84558 Kirchweidach

T: (+49) 08623 / 98 55 09-0

F: (+49) 08623 / 98 55 09-50

M: info@holzbau-gruber.de

Impressum

Datenschutz